Skip to main content

Kontaktieren Sie uns

 Rufen Sie uns an

02554 - 91 68 0

Lassen Sie sich telefonisch beraten.

 

 Schreiben Sie uns

Senden Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

 

 

 

 

 

 

 

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf Fragen, die wir häufig gestellt bekommen. Sollte Ihre Frage unbeantwortet bleiben, kontaktieren Sie uns gerne!

In jedem Mobilstall ist die Fütterung, die Bewässerung, das Öffnen und Schließen der Auslaufklappen sowie der Kippbodennester und das Luftmanagement automatisch gesteuert. Ebenfalls wird in der „fm-Serie“ das Kotband sowie das Eierband elektrisch angetrieben. Diese Funktionen sind auch beim „STARTER“ optional erhältlich.

Jeder Mobilstall kann Autark betrieben werden. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Mobilstalls ermöglicht das Aufladen der internen Batterien und gewährleistet den autarken Betrieb des Stallsystems.

Durch die Unterteilung in Mittel- und Seitenteile zum Einhängen können die Ställe mit Tiefladern angeliefert werden.

Mit der Hilfe unseres Montage-Teams, das wir Ihnen zur kostenlosen Verfügung stellen, ist die Inbetriebnahme in wenigen Stunden fertiggestellt, so dass der Stall jederzeit für die Einstallung bereit steht.

Für den Einstieg in die Mobilstallhaltung kann ein Mobil der „fm-Serie“ mit einer Herdentrennung eingestallt werden. Dies ermöglicht die Haltung einer zunächst kleineren Herde mit der Möglichkeit sich jederzeit Vergrößern zu können.

Der Mobilstall lässt sich sehr leicht hinter einem Trecker versetzen. Sehen Sie sich dazu gerne unser Video in der Galerie an.

Ja eine Versetzung des Mobilstalls ist problemlos möglich. Wie geht es den Tieren bei der Versetzung des Mobilstalls? Sehen Sie sich auch hierzu gerne das Video in unserer Galerie an.

Zum Entmisten können die Hecktüren geöffnet und das Kotband elektrisch betätigt werden. Der Kot wird so hinausbefördert und fällt beispielsweise in eine Frontladerschaufel an Ihrem Trecker. Am Ende des Kotbands befindet sich zudem ein Kotabkratzer damit keine Rückstände zurück in den Stall geführt werden.

Die Größe des internen Wassertanks ist in jedem Stall so ausgelegt, dass mehrere Tage ausreicht.

Bei einmaliger Befüllung des Silos hält das Futter, je nach Fressverhalten und Besatzdichte der Tiere, bis zu einer Woche.

Der gesamte Mobilstall inkl. aller Funktionen läuft über 24V. Die benötigte Energie stammt aus Batterien im Fahrzeug, die durch ein 230V-Ladegerät aufgeladen werden. Optional kann die Aufladung der Batterien auch über eine Photovoltaikanlage erfolgen.

Wir empfehlen den Betreibern den Mobilstall wöchentlich zu versetzen. Dadurch werden höhe Nährstoffeinträge in den Boden vermieden und die Wiese geschont.

Nach dem Ausstallen der Tiere kann der Stall problemlos mit geeigneten Mitteln gereinigt werden. Dazu können die Seitenteile geneigt werden, damit das Wasser ablaufen kann.

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt